PR-Plast

Image 1

 

ADDITIV ZUR VERMEIDUNG VON SPURRINNEN ZUR HERSTELLUNG VON PMA (polymer—modifizierter Asphalt) FÜR BITUMINÖSE ASPHALTSCHICHTEN

Beschreibung ► PR Plast S hat eine Korngröße von ca. 3mm. Das Produkt ist entwickelt worden um die Eigenschaften von bituminösem Mischgut für Deckund Bindeschichten zu verbessern durch die Herstellung von PMA (polymermodifizierter Asphalt)

 

 

Vorgehensweise

► PR Plast S wird direkt in den Mischer zugegeben .

► Dosierung: Die Zudosierung beträgt normalerweise 0,4 bis 0,6% pro Tonne Mischgut (4bis 6Kg/to).

► Nach kurzer Trockenmischzeit (ca. 5 Sek.) erfolgt die Bitumenzugabe bei normaler Mischzeit (keine verlängerte Mischzeit erforderlich).

► Die Mischtemperatur soll 170°C bis max 180°C betragen.

► Die Verdichtung des Belages soll bei Erreichen einer Temperatur von 100-110°C abgeschlossen sein.

Image 1 Haupsächliche Vorteile
  • ► Hochwirksam gegen Spurrinnenbildung, selbst bei hohen Temperaturen.
  • ► Beeinflusst nicht die positiven Eigenschaften des verwendeten Bitumens bezüglich der Ermüdung.
  • ► Verbessert das e-Modul des Asphaltes um 25%.
  • ► Unbegrenzte Lagerfähigkeit bei normaler Umgebungstemperatur.
  • ► Einfach in der Anwendung.
  • ► Erübrigt ein PMP-Herstellungswerk.
  • Image 1 Hauptsächliche Anwendungen 

    ► BBME—Asphaltbeläge mit erhöhtem e-Modul (NFEN 13108-1)

    ► Autobahnen, hochbelastete Bundes- und Landstraßen, Ampelzonen, Kreisverkehr, Busfahrspuren, Start- und Landebahnen, Containerterminals.
    Image 1

    Verpackungseinheiten:

    ► In thermoschmelzbaren Säcken von 3-20 Kg auf Palette zur direkten Zugabe in den Mischer oder in Big-Bag zur Zugabe mittels eines Doseurs.

    ► Durchlaufmischanlagen: Lieferung in Big Bags à 1.200 kg zur Zugabe mittels Doseur.

    Image 1

     

    Eigenschaften des PR PLAST S